ausführliche___Info

Hauptplakat(494x700).jpgSzenenbild_02(700x454).jpgSzenenbild_06(700x425).jpgSzenenbild_09(700x431).jpgSzenenbild_10(700x387).jpgSzenenbild_11(700x415).jpg

Almanya – Willkommen in Deutschland

Der Film erzählt mit viel Humor und Einfühlungsvermögen die Geschichte von Hüseyin Yilmaz und seiner Familie, die Mitte der 60er Jahre ihre Heimat Türkei verlassen, um als Gastarbeiter das deutsche Wirtschaftswunder zu unterstützen.

“Wer oder was bin ich eigentlich – Deutscher oder Türke?” Diese Frage stellt sich der sechsjährige Cenk Yilmaz (Rafael Koussouris), als ihn beim Fußball weder seine türkischen noch seine deutschen Mitschüler in ihre Mannschaft wählen. Um Cenk ein wenig zu trösten, erzählt ihm seine 22-jährige Cousine Canan (Aylin Tezel) die Geschichte ihres Großvaters Hüseyin (Fahri Yardim/Vedat Erincin), der Ende der 60er Jahre als türkischer Gastarbeiter nach Deutschland kam und später seine Frau und Kinder nach “Almanya” nachholte. Seither ist viel Zeit vergangen und Deutschland ist längst zur Heimat der Familie geworden.

Eines schönen Abends überrumpelt Hüseyin bei einem großen Familientreffen seine Lieben mit der Nachricht, er habe in der Türkei ein Haus gekauft und wolle nun mit ihnen zusammen in ihre alte Heimat fahren. Da stellt sich allerdings für den einen oder anderen die Frage, wo eigentlich seine Heimat ist. Doch Widerworte werden nicht geduldet, und so bricht die ganze Familie in die Türkei auf. Es beginnt eine Reise voller Erinnerungen, Streitereien und Versöhnungen – bis der Familienausflug eine unerwartete Wendung nimmt …

Auszeichnungen: Deutscher Filmpreis 2011: Bestes Drehbuch, Bester Spielfilm


Deutschland 2010 • Länge: 97 • Regie: Yasemin Samdereli • Schauspieler: Vedat Erincin, Fahri Yardim, Lilay Huser, Demet Gül, Rafael Koussouris, Aylin Tezel, Denis Moschitto, Petra Schmidt-Schaller, Aykut Kayacik, Ercan Karaçayli • FSK: ab 6

Kinostart im zeise am Donnerstag, den 10.3.11


Begleitmaterial für den Unterricht finden Sie hier!

« zurück